Betriebsmittel vergessen

Paul ist Geschäftsführer eines Gala-Bau-Betriebes. Die Baustellen plant Paul selbst und gibt seiner Belegschaft per Zuruf oder auch mit ausgedruckten Listen einen Überblick, über die zu erledigenden Arbeiten und die benötigten Werkzeuge auf der Baustelle.

Leider kommt es hier des Öfteren vor, dass Betriebsmittel vergessen werden. Dann muss jemand zurück in den Betrieb fahren und das Vergessene holen. Das kostet Zeit und Geld!

Paul nutzt jetzt TRITOOL und erstellt für sein Personal Werkzeugreservierungen - und das in wenigen Sekunden.  So wird den Mitarbeitenden die Werkzeugreservierung für das jeweilige Projekt direkt auf dem Smartphone angezeigt. Beim Entnehmen aus dem Lager werden diese automatisch von der Reservierungsliste entfernt. Somit sehen seine Arbeitskräfte immer, wenn sie alles Notwendige für ihr Projekt dabeihaben.

Nur für Paul können wir noch nicht mitdenken! 

Werkzeug

Kaputt!

Werkzeug mitgenommen und auf der Baustelle festgestellt das es nicht funktioniert? Hat wohl jemand einfach zurückgelegt ohne einen Schaden zu melden. 

Wer hat's?

Werkzeug mal wieder nicht auffindbar? Da hat's wohl jemand mitgenommen und nicht's gesagt. Viel Spaß beim Telefonieren und Suchen.

UVV Prüftermine?

Darf das Betriebsmittel überhaupt noch benutzt werden, wann steht denn da die nächste Prüfung zur Unfallverhütung an? Haben eigentlich alle die Sicherheitsunterweisung erhalten? 

Anhänge einfach hinterlegebn

Erklärt und dann kommt doch die Rückfrage. Beschreibungen, Skizzen, Anleitungen, Sicherheits- unterweisungen und ähnliches für bestimmte Betriebsmittel anhängen würde da echt helfen.